Nachrichten aus Saarbrücken

Bezirksmeisterschaft der Jugendverkehrsschulen Saarlouis und Dillingen / Einladung der Medien

Saarbrücken (ots) - Am 30. Juni 2022 veranstalten die Jugendverkehrsschulen der Städte Saarlouis und Dillingen sowie die mobile Jugendverkehrsschule des Landkreises Saarlouis die diesjährige "Bezirksmeisterschaft der Jugendverkehrsschulen". Interessierte Medienvertreterinnen und -vertreter sind eingeladen, den Wettbewerb an der Jugendverkehrsschule Saarlouis, Mar-schall-Ney-Weg 4, zu besuchen und darüber zu berichten. An der Bezirksmeisterschaft nehmen die jeweiligen "Klassenbesten" aller Klassen der Stufe 4 teil, die im laufenden Schuljahr ihre Radfahrausbildung absolviert haben. Aus ihnen wird im Rahmen des Wettbewerbs die Bezirksmeisterin oder der Bezirksmeister ermittelt. Bei der gegen 17:00 Uhr stattfindenden Bestenehrung empfangen die teilnehmenden Kinder ihre Preise. Die zwei besten Kinder der jeweiligen Jugendverkehrsschulen qualifizieren sich für die Teilnahme am "Landesentscheid der Jugendverkehrsschulen", der am 20. Juli 2022 zwischen 9:00 und 13:00 Uhr in St. Wendel, Dechant-Gomm-Straße, stattfindet. Interessierte Medienvertreterinnen und -vertreter sind eingeladen, die Bezirksmeisterschaft zu besuchen und darüber zu berichten. Nähere Auskünfte erteilen die Verkehrssicherheitsberaterinnen und -berater unter 0681/962-1530. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Denise Linz Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681-9628017 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Geschwindigkeitskontrollen im Saarland Ankündigung der Kontrollörtlichkeiten und -zeiten, 27. KW 2022

Saarbrücken (ots) - In der Zeit von Montag, 04.07.2022, bis Sonntag, 10.07.2022, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt: Montag, 04.07.2022 - B 423 zwischen Webenheim und Gersheim - L 165 zwischen Völklingen und Lauterbach - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis Dienstag, 05.07.2022 - Saarbrücken - L112 zwischen Merchweiler und St. Ingbert - B 51 zwischen Saarbrücken und Kleinblittersdorf Mittwoch, 06.07.2022 - BAB 1 zwischen AS Tholey und AS Illingen - Illingen - BAB 6 zwischen Landesgrenze Frankreich und AS St.Ingbert-West Donnerstag, 07.07.2022 - BAB 8 zwischen Landesgrenze Luxemburg und AS Merzig - Riegelsberg - BAB 623 zwischen AD Friedrichsthal und AS Saarbrücken-Ludwigsberg Freitag, 08.07.2022 - Saarlouis - B 41 zwischen Neunkirchen und Nohfelden - BAB 8 zwischen AS Neunkirchen-Kohlhof und Landesgrenze Rheinland-Pfalz Samstag, 09.07.2022 - Merzig - B 269 neu zwischen Lisdorf und Überherrn Sonntag, 10.07.2022 - BAB 62 zwischen AD Nonnweiler und Landesgrenze Rheinland-Pfalz - B 406 zwischen Nennig und Oberleuken Hinweis: Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden. Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen. Weitere Infos der Polizei im Internet unter: www.polizei.saarland.de Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Denise Linz Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681-9628017 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr / Unbekannte legen fünf Kanaldeckel auf die Straße

Saarbrücken (ots) - Am frühen Dienstagmorgen, kurz nach Mitternacht, hoben zwei bislang unbekannte Personen fünf Kanaldeckel auf dem Rastpfuhl, im Bereich des Enkircher Wegs, aus dem Boden und legten diese auf die Straße. Nur dem glücklichen Zufall war es geschuldet, dass nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei niemand zu Schaden kam. Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den bislang nicht ermittelten Tätern geben können. Hinweise bitte an die 0681/9321-233. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt SBR-STADT- ESD Karcherstraße 5 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/9321-233 E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfallflucht im Kolbenholz in Saarbrücken / Polizei sucht Zeugen

Saarbrücken (ots) - Am Samstag (25. Juni 2022) ereignete sich gegen 13:45 Uhr im Kolbenholz in Saarbrücken ein Verkehrsunfall. Der bislang unbekannte Fahrer eines -vermutlichen- Kastenwagens touchierte hierbei einen Fahrradfahrer, wodurch dieser zu Fall kam.Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Der Fahrradfahrer musste zur weiteren medizinischen Behandlung in eine Saarbrücker Klinik eingeliefert werden. Die Polizei sucht nun Zeugen des Verkehrsunfalles. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt (0681/9321-233). Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt SBR-STADT- ESD Karcherstraße 5 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/9321-233 E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mehrere verletzte Personen nach Ausbringung einer bislang unbekannten Flüssigkeit im Supermarkt

66130 Saarbrücken-Brebach, Saarbrücker Straße (ots) - Am Samstag, 25.06.2020, 14:52 Uhr, teilte der Leiter eines Brebacher Einkaufsmarktes mit, dass unbekannte Täter "Stinkbomben" in den Eingangsbereich des Marktes geworfen hätten. Sowohl Kunden als auch Personal wurden durch das Ausbringen der Flüssigkeit verletzt. Sie klagten über Atemwegsprobleme und Übelkeit. Mehrere Personen mussten sich in der Folge übergeben. Insgesamt wurden 15 Personen geschädigt und vier von ihnen mussten zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht werden. Die Untersuchungen zur Bestimmung der Flüssigkeit sind noch nicht gänzlich abgeschlossen. Ernsthafte Folgeschäden bei den Geschädigten sind jedoch nach jetzigem Ermittlungsstand nicht zu erwarten. Durch den Einsatz waren starke Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Notarzt über einen Zeitraum von 2 Stunden gebunden. Die Saarbrücker Straße musste ebenfalls für diesen Zeitraum gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch den Kriminaldienst der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt durchgeführt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt SBR-STADT- DGL, PHK Roman Berg Karcherstraße 5 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/9321-230 E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Schwelbrand in der Großherzog-Friedrich-Straße

66121 Saarbrücken (ots) - Gegen 05:15 Uhr erreicht die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt der Hinweis, dass in dem Anwesen 'Großherzog-Friedrich-Straße 109' eine Person randalieren würde. Tatsächlich kann vor Ort eine männliche Person durch Einsatzkräfte der Polizei festgestellt werden. Diese scheint sich in einem psychischen Ausnahmezustand zu befinden und muss infolge polizeilich in Gewahrsam genommen werden. Im Verlauf des Einsatzgeschehens stellen die Einsatzkräfte in einem Gebäudesegment eine Rauchentwicklung fest. Der damit im Zusammenhang stehende Schwelbrand kann durch angeforderte Kräfte der Berufsfeuerwehr Saarbrücken gelöscht werden. Personen werden brandbedingt nicht verletzt. Es entsteht Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen zur Ursache sowie zu einem möglichen Zusammenhang der Ereignisse aufgenommen. Der Straßenverkehr in der 'Großherzog-Friedrich-Straße' war für die Dauer des Einsatzes leicht beeinträchtigt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt SBR-STADT- DGL, PHK Roman Berg Karcherstraße 5 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/9321-233 E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt mit zwei Täterfestnahmen nach Eigentumsdelikten

Saarbrücken (ots) - In der Nacht von Donnerstag, 23.06.2022 auf Freitag, 24.06.2022, konnte die Polizei in Saarbrücken gleich zwei Täterfestnahmen verbuchen Im ersten Sachverhalt konnte gegen 22:40 Uhr ein 45-jähriger Täter im Bereich der Gerberstraße durch Zeugen dabei beobachtet werden, wie er ein angekettetes Fahrrad entwenden wollte. Nachdem ihm dies nicht gelang, begab sich der Täter in ein nahegelegenes Parkhaus, wo er die Heckscheibe eines PKW mit einem Feuerlöscher einschlug. Durch die beiden Zeugen wurde der Täter bei der weiteren Tatausführung gestört. Es gelang ihm, sich von der Örtlichkeit in die Halbergstraße zu entfernen, wo er abermals versuchte, ein Fahrrad zu entwenden. Kräften der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt gelang es später den Beschuldigten in der Egon-Reinert-Straße festzustellen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken vorläufig festzunehmen. Außerdem wurde dem Täter eine Blutprobe entnommen. Im zweiten Fall konnte gegen 04:00 Uhr ein 35-jähriger Mann im Rahmen eines anderen Einsatzgeschehens in der Arndtstraße angetroffen werden. Bei der Person konnten unter anderem ein zur Fahndung ausgeschriebenes Fahrrad und zahlreiche andere Gegenstände, die zuvor gestohlen wurden, festgestellt werden. Die Person führte außerdem einen Teleskopschlagstock mit sich. Auch dieser Täter wurde nach Sachverhaltsvortrag bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken vorläufig festgenommen. Das mitgeführte Diebesgut wurde sichergestellt. Die beiden Tatverdächtigen wurden nach erneutem Sachverhaltsvortrag bei der Staatsanwaltshaft am Folgetag aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen in beiden Sachverhalten dauern an. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt SBR-STADT- ESD Karcherstraße 5 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/9321-233 E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nach Überfall auf eine Frau in Bischmisheim / Polizei sucht Zeugen

Saarbrücken (ots) - Saarbrücken. Nachdem die 49-Jährige am vergangenen Sonntagabend (19.06.2022) bei einem Waldspaziergang in der Nähe von Bischmisheim von einem Unbekannten attackiert und verletzt worden war, setzt die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung. Gegen 19 Uhr war die Frau alleine zu Fuß auf einem Waldweg im Wogbachtal bei Saarbrücken-Bischmisheim unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann hinterrücks angegriffen und verletzt wurde. Der Angreifer entfernt sich anschließend direkt von der Örtlichkeit. Zeugenaussagen zufolge soll zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes eine Person mit einem Quad unterwegs gewesen sein, die möglicherweise ebenfalls als Zeuge in Frage kommt. Zeugen, die sich zur Tatzeit im Wogbachtal aufgehalten und Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, werden, ebenso wie die Person, die mit dem Quad unterwegs war, gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0681/962-2133 in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Stephan Laßotta Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/ 962-8011 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2